Drei Mitarbeiterinnen begehen 40-Jährige Dienstjubiläen bei der AOK

22. Juli 2019

„Das Beste an der AOK sind die Mitarbeiter“, so begann AOK Direktor Frank Dünisch (rechts) im Rahmen einer kleinen Feierstunde seine Dankesworte und brachte damit den Betriebsjubilaren seine Anerkennung zum Ausdruck. Einen Rückblick auf den jeweiligen beruflichen Werdegang hielten die direkten Dienstvorgesetzten der Jubilare als deren Laudatoren. Sie schauten dabei, gemeinsam und gespickt mit viel Humor, auf die AOK-Vergangenheit der Jubilare.

Der 1. April 1979 wird für Ruth Heilmann wohl immer in guter Erinnerung bleiben. Ihr erster Arbeitstag bei der AOK in Schweinfurt in der Abteilung für Krankenhausbehandlung war der Start in eine lange AOK-Beschäftigung. Seit nunmehr drei Jahrzehnten ist Mitarbeiterin aus Poppenlauer in der AOK-Geschäftsstelle in Bad Kissingen tätig und dort inzwischen zum „Gesicht der AOK“ geworden.

Der 1. Juli 1979 war sowohl für für Doris Schad, als auch für Elke Niklaus der Start in die berufliche Leufbahn bei der Gesundheitskasse.
Doris Schad als Sennfelderin ist seither ununterbrochen in der Hauptgeschäftsstelle beschäftigt. Dort hat sie sich inzwischen von der Finanzverwaltung über Tätigkeiten in der Leistungssachbearbeitung bis hin zu Übernahme von zentralen Diensten einen enormen Erfahrungsschatz aneignen können.
Elke Niklaus war ursprünglich als Datentypistin in der AOK tätig. Ihre rasche Einarbeitung in der Leistungssachbearbeitung und ihre Bereitschaft zum Abschluss einer Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten befähigten sie zu umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Krankengeld. Seit 1997 ist die Mitarbeiterin aus Hausen bei Schonungen in der Geschäftsstelle Haßfurt tatig.

Alle drei Jubilare erhielten neben den Glückwünschen und einer Urkunde aus den Händen von Direktor Frank Dünisch auch ein Präsent und stellvertretend für alle Kolleginnen und Kollegen die Glückwünsche des Personalrats durch dessen Vorsitzenden Rene Oppel.

Bild: Ihr 40-Jähriges Dienstjubiläum bei der AOK begingen (vordere Reihe von links Elke Niklaus aus Hausen, Ruth Heilmann aus Poppenlauer und Doris Schad aus Sennfeld. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Direktor Frank Dünisch (hintere Reihe rechts) und Personalratsvorsitzender Rene Oppel (hintere Reihe links) Glückwünsche, eine Urkunde und ein Präsent.
Foto: AOK – Denise Zehe

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Nov16
  2. Nov16
    Der Brandneue Schoppenfetzer16.11.2019 19:00 — Bad Kissingen
  3. Nov16
    #Zauberflöte 3.016.11.2019 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt