Werbung

Aktuelles

Weiterbildung zur Pflegedienstleitung mit Bestnoten abgeschlossen

Schweinfurt: Im Zuge des demographischen Wandels gibt es immer mehr ältere Menschen in Deutschland. In den Pflegeeinrichtungen herrscht häufig Personalmangel und die Gesellschaft bewegt sich in Richtung Pflegenotstand. Um die Situation im zukunftsträchtigen Pflegesektor zu verbessern braucht es mehr gut geschulte Fachkräfte. Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw gGmbH) bietet daher Weiterbildungen für Pflegekräfte an. Im August wurde der Basiskurs am Kompetenzzentrum für Gesundheit und Soziales zur staatlich anerkannten Pflegedienstleitung beendet.

Nach Streit im Straßenverkehr 38-Jähriger mit Schreckschusswaffe bedroht – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Würzburg: Am Dienstagnachmittag sind zwei Autofahrer auf der B27 aneinander geraten, weil ein Audi-Fahrer seinen Vordermann nicht überholen konnte. An einer Ampel gerieten die Beiden in Streit und der Audi-Fahrer bedrohte sein Gegenüber mit einer Schreckschusspistole. Danach flüchtete er, konnte aber kurze Zeit später von Zivilbeamten lokalisiert und festgenommen werden.

Männlicher Leichnam aus Main geborgen – Keine Hinweise auf Straftat

Kleinostheim: Am Dienstagnachmittag ist aus dem Main bei Kleinostheim ein männlicher Leichnam geborgen worden. Inzwischen steht fest, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 71-jährigen Landkreisbewohner handelt. Hinweise, dass eine Straftat im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes stehen könnte, liegen nicht vor.

Nachbarn mit Waffe bedroht – Tatverdächtiger festgenommen

Geroldshausen: Ein amtsbekannter, junger Mann soll am Mittwochvormittag seinen Nachbarn mit einem „Gewehr“ bedroht haben. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. In seiner Wohnung stellten die Beamten unter anderem eine Softairwaffe sicher, die einer scharfen Waffe optisch ähnelt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet.

41-Jähriger bei Betriebsunfall schwer verletzt – Kripo ermittelt

Gochsheim: Am Dienstagnachmittag ist ein 41-jähriger Arbeiter bei einem Betriebsunfall schwer verletzt worden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Die Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Moderne Technik und neue Gesichter beim traditionsreichen Heimatspiel

Münnerstadt: Das Heimatspiel in Münnerstadt ist ein ebenso fester Bestandteil im Festkalender wie Weihnachten oder Ostern. Am 28. August, sowie am 04. und 11. September erzählen 200 Bürgerinnen und Bürger zum 89. Mal von der wundersamen Errettung Münnerstadts aus Feindesnot im Dreißigjährigen Krieg. Die ergreifende Geschichte bleibt immer gleich. Die Technik jedoch ist deutlich moderner. Und die Gesichter auf der Bühne werden jünger. Ein Generationswechsel steht an.

SWmagazin – Ausgabe 07 – 2016

Hier finden Sie die SWmagazin-Ausgabe 07 2016 zum Durchblättern und als PDF zum Download.

Große Aufräumaktion in Schonungen: Mittelschüler machen groß reine

Schonungen: Immer wieder muss sich der Bauhof mit wilden und illegalen Müllablagerungen herumschlagen: Besonders in Schonungen am Containerstandort im Buchental, am Alban Park und dem Radweg entlang häufen sich die Fälle. Es verschandelt nicht nur die Landschaft und ist nicht selten umweltschädlich, es kostet der Gemeinde auch immenses Steuergeld um die Ablagerungen zu beseitigen.

Malteser Kinderpalliativteam Unterfranken: Caritasstiftung sichert Anschubfinanzierung von 210.000 Euro

Würzburg: „Das ist einfach großartig“. Malteser Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan (rechts) ist begeistert von der Unterstützung der Caritasstiftung Würzburg, die eine Summe von 210.000 Euro für den Aufbau des Malteser Kinderpalliativteams Unterfranken zugesichert hat. „Damit können wir guten Mutes in die Projektierungsphase und das erste Betriebsjahr gehen“, freut sich Dobhan.

Veranstaltungen

  1. Aug25
  2. Aug26
  3. Aug27

Kontakt

REVISTA Verlags GmbH
Am Oberen Marienbach 2 1/2
97421 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt