Schonungen

Schonunger Bürgerwaldtag erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Schonungen: Wer einen Platz für den diesjährigen Bürgerwaldtag ergattert hat, konnte sich wirklich glücklich schätzen. Womöglich hätte die Gemeinde mit den Anfragen heuer wieder mehrere Busse füllen können. In diesem Jahr stand die Waldexkursion unter dem Motto „Viele Nutzer – ein Wald: Wie die unterschiedlichen Interessen in Einklang gebracht werden können“.

Schonunger Gemeindewald kämpft mit den Folgen des Klimawandels

Schonungen: Mit Spannung wurde der Jahresbericht des Revierförsters Reiner Seufert im Schonunger Gemeinderat erwartet. Schließlich gehört die Großgemeinde mit über 1.200 Hektar Wald zu den größten kommunalen Forstbesitzern der Region. Außerdem machte der Gemeindewald aktuell mit einem Mountainbikeprojekt, der Errichtung eines Natur- und Waldkindergarten sowie einem Vertragswaldnaturschutzprogramm für Totholz und Spechtbäumen von sich Reden.

Informationsveranstaltung zu Kanalprojekten in Marktsteinach

Schonungen: Informationsveranstaltung zu den Abwassergroßprojekten „Hauptsammler Marktsteinach“ und dem „Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken Marktsteinach“ am 12. Juli um 18.00 Uhr

Gemeinde Schonungen fragt: Gibt es noch weiteren Bedarf an Mittags- und Nachmittagsbetreuung?

Schonungen: Bürgermeister Stefan Rottmann hat ein Problem, um das ihn viele andere Gemeinden beneiden. Die hohe Zahl an Geburten und vor allem der stetige Zuzug junger Familien sorgt für akute Platznot in Kindergärten und Schule.

Ohne den Bauhof läuft nichts

Schonungen: Sie sind pünktlich zur Stelle, wenn der erste Schnee fällt, sie sorgen für ein funktionstüchtiges Kanalnetz, für gepflegte Grünflächen, für Sauberkeit und Ordnung in den Ortsteilen. Die Rede ist vom gemeindlichen Bauhof.

Gemeinde Schonungen sucht Lösungen für Bauerngehöft in Mainberg

Wie geht es weiter mit dem ehemaligen Bauerngehöft in Mainbergs Grundstraße. Seit geraumer Zeit beschäftigt sich damit der Gemeinderat und sucht nach einer tragfähigen Lösung für die Zukunft und auch eine Bürgerversammlung mit Ortsbegehung wurde Ende April eigens einberufen. Eines haben die Beratungen und Diskussionen bisher aber deutlich gezeigt: Viele unterschiedliche Ideen und Vorstellungen treffen aufeinander. Ein einheitliches Stimmungsbild über die Zukunft des Gebäudeensembles ist bisher nicht auszumachen.

Marktsteinach geht auf Empfang

Marktsteinach: Am Ende waren es nur wenige Tasten- und Mausklicks in der Telekomzentrale in Nürnberg und der Mobilfunkmast konnte pünktlich vergangenen Freitag um 10.15 in Betrieb gehen. Damit ist neben modernster LTE-Technik auch GSM (Global System for Mobile Communications) der neuesten Generation verfügbar. Lange genug musste die Gemeinde hartnäckig kämpfen und auf diesem Moment geduldig warten, erinnert sich Bürgermeister Stefan Rottmann.

Schonungen vergibt Kanalprojekt mit einer Investitionssumme von über 1,4 Mio.

Schonungen: Die Gemeinde legt in Sachen Kanalbau ein rasantes Tempo vor: Während sich die Baumaßnahme am Schulweg, Finkenweg und Bocksrangen in Schonungen in den letzten Zügen befindet und der Straßenbau noch durchgeführt wird, startet Schonungen parallel bereits das nächste groß angelegte Kanalinfrastrukturprojekt. In Nichtöffentlicher Sitzung wurde der Kanalbau für die Straßenzüge Mainblick, Kreuzbergring und Dachleite – ebenfalls in Schonungen – für über 1,428 Mio. Euro an die Firma Newo-Bau einstimmig vergeben, wie Bürgermeister Stefan Rottmann jetzt informiert.

Schonungen erhält über 1,5 Mio. Euro für Krippenprojekt

Schonungen: Diese Nachricht wollte Bürgermeister Stefan Rottmann den Räten keinesfalls vorenthalten: Der Kinderkrippenneubau gehört zweifelsohne mit einer Gesamtinvestitionssumme von 1.915.204 Euro zu den laufenden Großprojekten in Schonungen. Schon in den kommenden Tagen soll mit dem Erdaushub begonnen werden. Dabei ist es der Gemeinde wieder gelungen, beachtlich hohe Förderzusagen zu erhalten: Insgesamt wird das Krippenprojekt mit staatlichen Zuschüssen in Höhe von 1.242.800 Euro gefördert, die Diözese steuert noch mal 357.500 Euro als Pauschale bei. Am Ende bleibt da ein Eigenanteil der Gemeinde von nur 314.905 Euro.

Schonungen Fördersumme für Nahwärmeprojekt deutlich aufgestockt

Schonungen: Viele Besucherstühle waren in der jüngsten Sitzung besetzt: Kein Wunder, ging es doch um das wegweisende Nahwärmeprojekt am Schulzentrum in Schonungen. Vertreter von Kindergarten, Naturfreunde und Grundschule, alle samt potenzielle Anschlussteilnehmer der neuen Heizzentrale informierten sich aus erster Hand.

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt