Wenn aus Neubürgern Stammkunden werden

22. Januar 2018

Schonungen: Neubürger der Großgemeinde Schonungen zu sein, kann verdammt ansteckend sein, prophezeit Bürgermeister Stefan Rottmann. Er unternehme jedenfalls alles, damit sich der Virus weiterverbreitet. Beispielsweise mit Bürgermeisterberatungsgutscheinen hilft er der Einwohnerentwicklung auf die Sprünge, wie er im Rahmen des Neubürgerempfangs sagt: Beratung über Bauplatz- und Immobilienangebote, Zuschüsse, nützliche Kontakte zu Vereinen, Behörden oder Freizeitangebote gibt es für werdende Neubürger und Interessierte von ihm aus erster Hand.

Die Entwicklung kann sich tatsächlich sehen lassen: Kaum Leerstände, zahlreiche Bauanträge, 530 registrierte Zuzüge und 76 Geburten im vergangenen Jahr, natürlich auch Kindergärten und Schulen, die aus allen Nähten Platzen.

Vor allem junge Familien haben es auf Schonungen und seine Ortsteile abgesehen: Eine perfekte Infrastruktur, viele Freizeitmöglichkeiten, erstklassige Verkehrsanbindungen, Vollbeschäftigung, geschäftstüchtige Gewerbebetriebe, viele Einkaufs- und Gastronomieangebote lassen keine Wünsche offen, wie er anhand einer Bildpräsentation eindrucksvoll darstellt. Unermesslichen Erholungs- und Freizeitwert biete die einzigartige Postkartenlandschaft, als flächengrößte und waldreichste Kommune weit und breit. Mit dem Märchenschloss Mainberg und als Bierbrauer und Weinanbaugemeinde hat Schonungen viele Alleinstellungsmerkmale.
Die Großgemeinde am Main mit ihren dreizehn Ortsteilen bietet Bürgern mit höchsten Ansprüchen an Wohn- und Lebensqualität den perfekten Lebensmittelpunkt. Knapp 8.000 Bürgerinnen und Bürger genießen die Vorzüge Schonungens. Einer aktuellen Umfrage zur Folge, können alle Neubürger ihren Heimatort wärmstens empfehlen, berichtet der Bürgermeister. Rottmann warb in seinem Vortrag auch für gemeindliche Einrichtungen wie die Bibliothek im sanierten alten Rathaus oder für das Schwimmbad am Schulzentrum.

Veranstaltungs- und Freizeittipps lieferte Rottmann mit kurzweiligen Video-Clips, so beispielsweise über das Weinfest in Mainberg oder die Schonunger Weihnacht. Mit dem Neubürgerempfang sollen nicht nur neue Freundschaften geknüpft oder Vereinsmitgliedschaften geschlossen werden – auch das Gewerbe buhlt um dauerhafte Stammkunden. Mit eigenen Probier-Ständen präsentierten sich beispielsweise ansässige Metzgereien und Bäckereien beim Neubürgerempfang und sorgten gleichzeitig für die Verköstigung des Abends. Bürgermeister Stefan Rottmann dankte den Sponsoren, der Bäckerei Rohr, Metzgerei Kaiser, Metzgerei Müller, Blumen Geist, Schreibwaren Helmschrott, Getränke Ludwig, der Apotheke Schonungen, Reifen Kress, Edeka, Dahms, Brauerei Ulrich Martin und den örtlichen Banken. Auch Freie Wähler, SPD und CSU beteiligten sich am Empfang mit Sach- und Geldspenden. Und so gab es an diesem Abend noch eine Verlosung von Essensgutscheine, Schnuppermitgliedschaften bei der Gemeindebibliothek und kleine Geschenke für alle Neubürger. Vor allem gab es wieder eine Fotoaktion, bei der mit Zitaten und Gesichter für die Heimat geworben wird. Natürlich nutzten auch die Gewerbetreibenden, Vereine und Kirchen die Plattform als Werbung in eigener Sache: Besonders originell machte Pfarrer Andreas Duft auf die evangelische Kirchengemeinde aufmerksam. Er animierte die Gäste spontan zum Mitsingen und berichtete über die Aktivitäten seiner Kirche.

Am Ende dankte Rottmann seiner Kollegin Sigrid Herder für die hervorragende Organisation: Und so dürfen sich alle Neubürger von 2018 schon auf den Empfang
17.01.2019 um 18.30 Uhr im Rathaus freuen. Die Einladungen werden mit Anmeldung in der Gemeinde ausgegeben.



Fotos Sigrid Herder und Philipp Hartmann

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Okt20
    Matthias Matuschik - Gerne wider20.10.2018 19:30 — Schweinfurt
  2. Okt20
    "Der doppelte Moritz" - Herbsttheater20.10.2018 20:00 — Niederwerrn
  3. Okt20
    AB/CD - a tribute to AC/DC20.10.2018 21:00 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt