Mainberg

Gemeinde Schonungen: Glasfaser bis ins Haus

Schonungen: Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass sich die Großgemeinde Schonungen da gesteckt hat. Glasfaser soll künftig flächendeckend und in jedes Haus gelegt werden. Der Anfang ist schließlich gemacht, wie Bürgermeister Stefan Rottmann feststellt.

Neue Tragkraftspritze für die Mainberger Feuerwehr

Mainberg: Eine Tragkraftspritze ist sicher das Herzstück jeder Feuerwehr: Wenn es bei einem Löschangriff schnell gehen muss und die Schlauchstrecke installiert ist, sorgt sie unter Hochdruck für das nötige Wasser am Einsatzort. Gerade Mainberg mit seinen lang gezogenen Straßenzüge und markanten Höhenunterschieden stellt die Feuerwehr im Ernstfall vor große Herausforderungen.

Apothekenmuseum öffnet seine Pforten

Mainberg: Noch vor wenigen Wochen und Monaten war es kaum denkbar, dass nun im ehemaligen Rathaus von Mainberg ein einzigartiges Apothekenmuseum beheimatet sein wird. Bis zuletzt wurden die Räumlichkeiten im Erdgeschoss noch als Wahllokal und für Bürgermeistersprechstunden genutzt. Initiator und Apotheker Friedrich Schumm jun. suchte schon seit geraumer Zeit ein neues Quartier für das Apothekenmuseum. Das bisherige Domizil in der Schonunger Sotierstraße unterhalb der Apotheke befindet sich in Privateigentum und soll einer neuen Nutzung zugeführt werden.

Gemeinde schafft Platz in Mainberg

Aufatmen in Mainberg: Nachdem der Gemeinderat im Dezember den Beschluss gefasst hat die ehemaligen Stallung an der Grundstraße abzureißen, ist nun der Bagger angerückt. Der Scheunenanbau ist in die Jahre gekommen und stellte zuletzt auch eine Gefahr durch herabstürzende Ziegel für Passanten und Verkehr dar.

Apothekermuseum künftig im historischen Rathaus

Mainberg wird bald um eine Attraktion reicher: Das Apothekermuseum wird künftig im historischen Rathaus zu besichtigen sein, darüber beriet der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung und stimmte den Umzug schließlich zu. Das bisherige Domizil befindet sich in Privatbesitz und soll einer neuen Nutzung zugeführt werden, weshalb die Bürgerstimme seit geraumer Zeit auf der Suche nach adäquaten Ausstellungsräumlichkeiten ist.

DJK Mainberg hübscht Grundschulturnhalle auf

Schonungen: Es sind Aktionen wie diese, die die Gemeinde Schonungen wieder ein Stückchen voranbringen und lebenswerter machen: Statt Freibad, Grillen oder Strandurlaub verbrachten die Tischtennisspieler der DJK Schonungen/Mainberg ihre Ferien in der Grundschulturnhalle. Mit Farben, Pinsel und Gerüst wurde hantiert und die Wände in einem warmen Orangeton komplett neu gestrichen. Unterstützung fanden die fleißigen Helfer durch das örtliche Malergeschäft Norman Stingl.

Schonungen – Wohnen in der Großgemeinde liegt im Trend

Schonungen: Es tut sich was in der Großgemeinde Schonungen: Baukräne ragen in den Himmel, zahlreiche Altbauten sind eingerüstet und Leerstände werden wieder belebt. Der positive Trend spiegelt sich vor allem in der Einwohnerstatistik wieder: Werden alle Wegzüge, Sterbefälle, Geburten und Zuzüge berücksichtigt konnte die Gemeinde in den Monaten Juli/August um 60 Neubürger zulegen – einer der höchsten Werte der vergangenen Monate.

Zahlreiche Kanäle in der Großgemeinde Schonungen marode

Schonungen: Ein gewaltiges Infrastrukturprojekt hält die Rathausverwaltung in Schonungen in Atem: Seit Mitte der Neunziger Jahre beschäftigte sich die Gemeinde intensiv mit den Abwasserkanälen und den bestehenden Einrichtungen wie Klärschlammbecken oder die Kläranlage in Marktsteinach. Die Kanal-TV-Befahrungen haben gezeigt, dass viele Kanäle abgewirtschaftet und kaputt sind. Vor allem die sich verändernden Regenereignisse sollten in hydraulischen Überrechnungen der Kanalnetze zeigen, ob die Dimensionierung der Kanäle noch ausreichend ist.

Riesen Gaudiwurm durch Mainberg

Schonungen: Schlossgeister feiern 33-jähriges Jubiläum und laden zum Großgemeinde-Umzug. Die Premiere im vergangenen Jahr ist mehr als geglückt: Der erste gemeinsame Faschingsumzug der Großgemeinde Schonungen lockte gut 2000 Besucher nach Abersfeld und sprengte alle Erwartungen.

Schloss Mainberg bald Thema im Landtag

Mainberg: Wenn gleich vier Landtagsabgeordnete eine Gemeinde besuchen, muss es schon um ein ganz großes Anliegen gehen. Tatsächlich ging es um nichts geringeres, als um den Erhalt des Schloss Mainbergs. „Wir können die Augen nicht verschließen!“, schwörte Bürgermeister Stefan Rottmann die Abgeordneten noch vor dem Rundgang durch das Schloss ein. Schon die ersten Räumlichkeiten zeigten die „ungeschminkte Wahrheit“ über das Schlossinnere: Das Lucretienzimmer im ersten Obergeschoss hat es besonders schwer getroffen. Aufgeplatzte Wasserleitungen während einer Frostperiode setzten die Räumlichkeiten unter Wasser und beschädigten Mauerwerk und Holzboden massiv. Zurück blieb der „echte Hausschwamm“: Der herausgerissene Parkettboden und die abgenommene historische Türvertäfelung zeugen von der Hilflosigkeit. Schimmelspuren und Risse überziehen die gewölbte Decke.

Veranstaltungen

  1. Sep22
    Moop Mama – „M.O.O.P.topia“22.09.2017 19:30 — Schweinfurt
  2. Sep23
  3. Sep23
    Ganes – „an cunta che“23.09.2017 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt