Viel mehr als ein Farbklecks

26. Februar 2010

Sennfeld: „Eigentlich ist es doch schade, dass die Kunstwerke der Hauptschüler in der Regel nur die Eltern zu Gesicht bekommen“, dachte sich Lehrerin Andrea Böhm.

Einige Jahre lang ging sie schwanger mit der Idee, eine Schülerfirma zu gründen. Ein Wechsel in der Schulleitung ließ ihre Idee dann Wirklichkeit werden. Die neue Schulleiterin Barbara Friedrich war begeistert und so wurde vor einem Jahr die damalige siebte Klasse gefragt, ob sie nicht Lust hätten eine eigene Firma zu gründen.

Auch die Schüler waren gleich Feuer und Flamme. Die Arbeitsbereiche wurden aufgeteilt, die Arbeitsverträge unterschrieben und los ging‘s. Lehrerin Andrea Böhm mutierte zum Coach der Truppe, die Geschäftsleitung liegt in den Händen von Sophia und Laura. Es gibt eine Marketing-Abteilung, die Buchhaltung und den Einkauf und Verkauf. Die Schülerfima Farbklecks entstand.

Eine Marktanalyse wurde erstellt, die Zielgruppen wurden festgelegt, Werbemöglichkeiten ausgelotet und ein Finanzplan aufgestellt. Es herrscht Gleitzeit, die Arbeitszeiten werden genau protokolliert und manchmal kann es sogar passieren, dass jemand, der nur rumhängt, eine Abmahnung oder einen Lohnabzug bekommt. Das mit den Abmahnungen macht Chefin Sophia allerdings „nicht gerade gerne“, aber sie ist sich sicher, dass die Mitschüler das schon verstehen. Sophia wurde von ihren Mitschülern in diese Position gewählt. Verantwortung übernehmen und viel mit Menschen reden findet sie besonders „reizvoll“ an ihrem neuen Job.

Auch Dominik war von Anfang an begeistert. „Ich fand‘s cool“, erinnert er sich, und so nebenbei hat er auch noch gelernt, wie es in einem Betrieb zugeht und wie man dort arbeiten soll. Lukas ist erst seit einigen Tag an der Schule und gleich „angestellt worden“. Schülerfirmen kennt er schon aus seiner alten Schule, da gab es sowas im Catering, aber hier gefällt es ihm besser, „vielleicht liegt‘s an der Klasse“, überlegt er.

Kunstwerke aller Art werden in der Firma Farbklecks produziert: Karten, Kerzenhalter, Bilder und Rahmen, Windspiele, Skulpturen und vieles mehr. Dabei liefert nicht nur Coach Andrea Böhm die Ideen. Der Kassenschlager der Firma, Geschenkkarten, in die man Geld oder kleinere Gegenstände stecken kann, entstand nach einer Anregung von Michelle. Sie hatte etwas Ähnliches gesehen und die Anregung gleich mit in die Firma gebracht, wo sie umgesetzt wurde. Inzwischen erledigt die Firma sogar schon kleinere Auftragsarbeiten.

Das Startkapital bekamen die Firmengründer von den beiden Bürgermeistern Hans Fischer und Emil Heinemann. 2011 wollen sie alles auf Heller und Pfennig zurückzahlen. Angesichts ihrer Geschäftserfolge sicher kein leeres Versprechen. Aber nicht nur „Firmenangehörige“ verkaufen oder vermieten ihre Kunstwerke, jeder Hauptschüler in Sennfeld darf bei Farbklecks besonders gelungene Werke in Kommission geben, die dann verkauft werden.

Lehrerin Andrea Böhm begrüßt besonders, dass die Schüler lernen, sorgfältig und sauber zu arbeiten. Schlampige Sachen kauft nämlich niemand. Die Sorgfalt macht sich inzwischen auch in anderen Unterrichtsfächern bemerkbar. Und einen ersten großen Erfolg hat Farbklecks auch schon eingefahren: Beim Wettbewerb Schülerfirmen in Bayern belegten sie den ersten Platz. Im März fährt die ganze Belegschaft nach Nürnberg, um den Preis „Lehrer im Chefsessel“ und die dazugehörenden 1000 Euro abzuholen. Die werden natürlich wieder in die Firma investiert.

Vom 8.3. bis 19.5. stellen die Schüler ihre Arbeiten in der Kulturhalle in Grafenrheinfeld aus. Sie sind während der Veranstaltungen und auf Anfrage unter der Telefonnummer 0 97 23/ 9 34 74-140 zu sehen.

online gestellt von Florian Kohl


Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de
--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Jan26
    Die Physiker26.01.2020 19:30 — Schweinfurt
  2. Jan26
  3. Jan27
    Die Physiker27.01.2020 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt