Sparkasse Schweinfurt-Haßberge sponsert „BienenErlebnisWeg“: Einweihung in der Umweltstation „Natur- und Umweltgarten Reichelshof“

23. September 2019

Jeder weiß, dass sie für den Menschen wichtig sind, doch die Wenigsten können benennen, was sie genau machen: Bienen. Um das zu ändern, haben sich die Umweltstation „Natur- und Umweltgarten Reichelshof“ und die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge zusammengetan und ein Projekt auf die Beine gestellt: den sogenannten „Sparkassen-BienenErlebnisWeg“.

Die Illustrationen und Entwürfe der Kommunikationsdesignerin Joana Kelén, aus ihrem 2016 erschienen Buch „Tod einer Königin. Warum sterben Bienen wie die Fliegen?“, begeisterten die Vertreter der Umweltstation Reichelshof. Dies schien der geeignete Stoff für einen BienenErlebnisWeg zu sein, der Begeisterung wecken kann. Das Team der Umweltstation traf eine Vorauswahl und präsentierte diese ihrem langjährigen Partner Sparkasse. Schon war die Idee eines nachhaltigen Umweltbildungsangebotes geboren. Nach Zusage der Nutzungsrechte durch den Kosmos Verlag und Unterstützung der Autorin wurden die gedruckten Schautafeln auf dem barrierefreien Gelände der Umweltstation platziert und geben nun interessierten Besuchern Einblicke in die Wunderwelt der Bienen. An der letzten Schautafel des BienenErlebnisWegs kommen die Besucher direkt bei den Hauptakteuren, den Bienen des Natur-und Umweltgarten Reichelshof, an.

Am Weltkindertag haben Angelika Imgrund, Leiterin der Umweltstation Reichelshof und Peter Schleich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge, den BienenErlebnisWeg offiziell eingeweiht. Gemeinsam mit Kindern aus dem Kindergarten St. Josef in Röthlein wurden die acht Doppel-Schautafeln ihrer Bestimmung übergeben.

Angelika Imgrund bedankte sich bei der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge für deren großzügiges, finanzielles Engagement: „Nur dank der Unterstützung durch die Sparkasse war die Realisierung des Projekts möglich. Diese Ausstellung ist ein wertvoller Beitrag, um die Wunder der Natur besser zu verstehen. Sie gibt Einblicke, welche Rolle der Mensch dabei spielt und zeigt, wie jeder zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt beitragen kann. Der BienenErlebnisWeg ist eine tolle Möglichkeit, Netzwerkarbeit und Aktionen rund um den Bienenschutz in der Region für die Menschen aus der Region weitern voran zu bringen“, so Angelika Imgrund.

Für Vorstandsvorsitzenden Peter Schleich ist der BienenErlebnisWeg – neben dem bereits seit vielen Jahren etablierten „LehrBienenStand“ in Kirchlauter/Landkreis Haßberge – ein weiterer Beitrag für nachhaltige Umweltbildungsangebote. „Seit 2015 unterstützen wir die Umweltstation Reichelshof im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft von „Deutschland summt“. Als erster Partner haben wir Bienenvölker auf dem Dach unserer Sparkasse platziert und mit dieser ungewöhnlichen Aktion besondere Aufmerksamkeit für die Bienen in der Region bewirkt. Wir sind uns sicher, dass den Bienen durch den BienenErlebnisWeg weitere Beachtung und Wertschätzung zukommt. Der Umweltstation Reichelshof wünschen wir, dass viele Besucher zum ‚Mitsummen‘ begeistert werden und sich für den Schutz und Erhalt der Artenvielfalt einsetzen“, so Peter Schleich.

Das Foto (©Verena Wieland) zeigt Vorstandsvorsitzenden Peter Schleich (hinten links), die Leiterin der Umweltstation Reichelshof Angelika Imgrund (Vierte von rechts) und Umweltpädagogin Jasmin Imgrund (Dritte von rechts) gemeinsam mit den Kindern und Erzieherinnen aus dem Kindergarten St. Josef Röthlein.

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Okt15
  2. Okt15
    Other Roads - Folk aus Schottland15.10.2019 19:30 — Schweinfurt
  3. Okt16
    Bernd Lhotzky (Piano Solo)16.10.2019 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt