Serie an Enkeltrickversuchen – Täter bleiben erfolglos

28. Oktober 2015

Würzburg und Kitzingen: Erneut sind der Polizei im Laufe des Dienstags fünf Fälle mitgeteilt worden, bei denen Enkeltrickbetrüger versucht hatte, Seniorinnen und Senioren um ihr Erspartes zu bringen. Die Anrufer gaben sich als Verwandte aus und forderten Geldbeträge zwischen 400 und 35.000 Euro. Glücklicherweise gingen die Täter leer aus.

Zwischen 13.30 Uhr und 16.00 Uhr war es zu den Anrufen gekommen, bei denen sich die Betrüger als Verwandte ausgaben oder sich mit den Worten „Hallo, kennst du mich nicht?“ meldeten. Anschließend gaukelten die falschen Angehörigen vor, dringend Geld für den Kauf einer Immobilie zu benötigen. Die Rentnerinnen und Rentner aus Würzburg und Kitzingen fielen jedoch nicht auf die Masche herein und meldeten die Vorfälle bei der Polizei.

Die Ermittlungen wegen versuchten Betruges wurden inzwischen von der Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

 

online gestellt von Florian Kohl


Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de
--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Jan22
    Urban Priol - Jahresrückblick TILT!22.01.2020 19:30 — Schweinfurt
  2. Jan22
  3. Jan23

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt