Würzburg

Aktuelle Nachrichten & Meldungen aus Würzburg

Würzburg: Eine Stadt mit Geschichte, voller architektonischer Perlen, wunderschön am Main gelegen, direkt zwischen den Weinbergen Mainfrankens. Würzburg und Umgebung sind lebendig und vielfältig – und bei uns finden Sie jederzeit aktuelle Meldungen aus dieser lebhaften, attraktiven Region!

Die Regierung von Unterfranken hat sich mit Würzburg eine besonders schöne Stadt für den Regierungssitz ausgesucht, so wie es schon seit Jahrhunderten die Bischöfe der Diözese Würzburg taten. Nicht nur wegen der überall sichtbaren Geschichte und der schönen Lage, sondern auch wegen der zahlreichen Feste und Events, generell wegen der kulturellen Vielfalt, kommen jedes Jahr viele Besucher hierher.

Wir bringen Ihnen direkt online alle News aus der Stadt, von Universität und Hochschulen, aus den Unternehmen und zu bekannten Festen wie dem Africa Festival oder dem Mozartfest. Nachrichten aus Sport- und anderen Vereinen sorgen dafür, dass Sie immer auf dem Laufenden bleiben.

Malteser Hospiztag in Würzburg: Über 100 ehrenamtliche Hospizhelferinnen und –helfer erfuhren „was uns Kraft schöpfen lässt“

Würzburg: Die Begeisterung über „ihre“ Hospizhelferinnen und –helfer war der für die Hospizarbeit verantwortlichen Malteser Diözesanoberin Martina Mirus sichtlich anzumerken. über 100 Ehrenamtliche waren der Einladung zum „Diözesanen Hospiztag“ gefolgt. Auf dem jährlich stattfindenden Fortbildungstag der Malteser Hospizarbeit in Unterfranken stand diesmal im Würzburger Burkardushaus das Thema „Selbstfürsorge“ an oberster Stelle. „Das ist uns Maltesern ja grundsätzlich ein wichtiges Anliegen, für unsere Helfer gut zu sorgen“, so Mirus in ihrer Begrüßung. Deshalb sei es nicht so ungewöhnlich, einen ganzen Tag unter das Motto „was uns Kraft schöpfen lässt“ zu stellen. Schon im Eingangsreferat ermahnte Dr. Susanne Röder, Chefärztin der Abteilung für Palliativmedizin am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt, ihre Zuhörer, einem möglichen Burnout mit guten Kraftquellen entgegenzuwirken. Man müsse sich selber lieben, für sich selber gut sorgen, wenn man, so wie die Hospizbegleiter es ja täten, in Nächstenliebe anderen Menschen begegnen möchte, so Dr. Röder. Diese Kraftquellen konnten die ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und –helfer dann in je einem Workshop am Vormittag und am Nachmittag entdecken. Angeboten waren Workshops zu Qi Gong, Musikerfahrung, Humor, Stille und Spiritualität. „Alle Workshops waren gleich gut besucht und wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen bis hin zu dem Wunsch, im nächsten Jahr die gleichen Themen noch einmal anzubieten, damit man die anderen Angebote auch noch ausprobieren könne“, zieht Georg Bischof, Diözesanhospizreferent ein zufriedenes Fazit. Unterstützt wurde er bei der Vorbereitung von den Hospizkoordinatorinnen, die in gesamt Unterfranken die Ansprechpartnerinnen für die über 350 ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und –helfer sind. Am Ende des Tages gingen alle „bestärkt und mit neuen Anregungen“ wieder in den „Alltag der Begleitungen“. Dankbar waren die Teilnehmer auch für die Zeit zum Austausch untereinander, die von den Organisatoren ganz bewusst großzügig eingeplant war.

Sprecher für 500000 junge Unternehmer kommt aus Würzburg

Würzburg: Der Würzburger Wirtschaftsanwalt Carsten Lexa ist neuer Vorsitzenden des Lenkungsausschusses der G20-Jungunternehmerallianz (G20 Young Entrepreneurs´ Alliance, G20 YEA). Sein Schwerpunkt wird auf dem Führen von Gespräche mit Politikern und Interessensvertretern der Wirtschaft liegen, bei denen er die Bedeutung von jungen Unternehmern für die wirtschaftliche Entwicklung von Regionen und weltweit herausstellen möchte.

Jubiläum: 5 Jahre Möller manlift Höhenzugangstechnik

Am 25. März heißt es „Danke sagen und weiter so“ – das ist das Motto zum 5-jährigen Bestehen von Möller manlift. Mit einem Handballspiel der DJK Rimparer Wölfe vs. Dessau-Rosslauer HV feiert das Unternehmen sein 5-jähriges Jubliäum.

Internationales „After Work Sprachtreffen“ für jedermann

Würzburg: Manchmal ist die Idee so einfach und nahezu genial. „Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenführen“, auf Englisch: „Connecting international people“, lautet das Motto von Stephan Behringer. Der 35-jährige Würzburger organisiert seit 2014 den so genannten „my Würzburg language exchange“ (WLE) – und will solche Treffen mit internationalem Flair auch heuer jeden Mittwoch ab 18 Uhr stattfinden lassen. Los geht es am Mittwoch, 8. März im „Martinz“ in der Martinstraße 21. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, es gibt einen Mindestverzehr für Getränke von 5 Euro.

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express den Stau umfahren

Würzburg: Welcher Berufspendler aus dem Umland kennt das nicht? Morgens steht man oft im Stau, egal ob am Greinberg, in der Leistenstraße oder aus dem westlichen Landkreis kommend auf der B 27. Eine neue Studie hat jetzt bestätigt, was viele bereits gefühlt haben.
Was Stau betrifft, liegt Würzburg in Bayern ganz vorne.

Fränkische Wirtschaftsjunioren trainieren Kreissprecher-Skills

Schweinfurt: Eine Führungsposition verlangt von demjenigen der sie innehat, besondere persönliche und fachliche Fähigkeiten, das ist nicht nur im Beruf so. Auch für die optimale Ausübung der Funktion des Kreissprechers, dem Vorsitzenden eines Juniorenkreises, brauchen die Amtsinhaber bestimmte Skills. Ganz im Sinne der Macher-Mentalität des Verbandes für Jungunternehmer und Führungskräfte bilden sich die Junioren gegenseitig aus, um voneinander und miteinander zu lernen. Die Trainer Sion Wellkamp (Landesverband Hessen) und Philip Bürck (Landesverband Baden-Württemberg), die selbst mehrjährige Führungserfahrung im Verband haben, brachten den Teilnehmern im „Kreissprecher-Skill-Training“ an einem Tag das grundlegende Know-How zur erfolgreichen Amtsausübung bei. Die Themen waren unter anderem die Repräsentation des Verbandes, die Organisationsstruktur der Wirtschaftsjunioren und die erfolgreiche Planung von Projekten im Sinne der Verbandsziele, die sich sehr nah an den Sustainable Development Goals der UN orientieren.

Auszeichnung für Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen

Würzburg: Im Rahmen des ersten unterfränkischen Kreissprechertreffens bei der Industrie- und Handelskammer in Würzburg durfte die Bad Kissinger Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Christine Oßwald die Urkunde für den zweiten Platz beim internen Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren Bayern „Aktivster Kreis 2016 bis 25 aktive Mitglieder“ entgegennehmen.

Einbruch in Pizzeria – Wer kann Hinweise geben?

Würzburg: In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Einbrecher in eine italienische Gaststätte in der Würzburger Innenstadt eingestiegen. Der Täter erbeutete Bargeld und flüchtete anschließend unerkannt. Hinweise nimmt die Kripo Würzburg jederzeit entgegen.

Couch durch Zigarette in Brand geraten – Größere Menge Betäubungsmittel sichergestellt

Würzburg: Am Dienstagabend konnten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt auf einem Balkon Rauchentwicklung feststellen. Die Ursache konnte im Inneren der Wohnung schnell gefunden werden – die Couch des Wohnungsinhabers ist durch eine Zigarette in Brand geraten. In der Wohnung konnten größere Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Flügelschläge. Musik im Burkardushaus

Würzburg: Unter dem Titel „Flügelschläge. Musik im Burkardushaus“ steht eine neue Veranstaltungsreihe rund um den Flügel im Würzburger Burkardushaus. Auftakt ist am Samstag, 26. November, um 19.30 Uhr mit einer Premiere. Unter der Überschrift „Kirchhof singt Hofmann. Kabarett-Chansons der Gegenwart“ stellt das „Café Sehnsucht“ mit Silvia Kirchhof (Gesang) und Achim Hofmann (Flügel sowie Text und Musik) sein neues Programm vor.

Veranstaltungen

  1. Sep22
    Moop Mama – „M.O.O.P.topia“22.09.2017 19:30 — Schweinfurt
  2. Sep23
  3. Sep23
    Ganes – „an cunta che“23.09.2017 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt