40 Azubis starten in die Logistik

10. September 2018

Die Logistikbranche ist zurzeit gespalten: Auf der einen Seite ist die Auftragslage sehr gut, auf der anderen Seite fehlen die Fachkräfte, die die Aufträge bearbeiten. Da der Arbeitsmarkt quasi leergefegt ist, bildet Pabst Transport aus Gochsheim konsequent weiter aus. „In diesem Jahr begrüßen wir sogar 40 junge Menschen“, erklärt Hans Pabst, Geschäftsführer bei Pabst. „Dies ist gerade in diesen schwierigen Zeiten auf dem Arbeitsmarkt keine Selbstverständlichkeit.“, so Pabst weiter.

In insgesamt sieben Berufen bildet das Gochsheimer Familienunternehmen zukünftige Fachkräfte aus. Neben den kaufmännischen Berufen (Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Kaufmann/-frau für Büromanagement und Informatikkaufmann/-frau) mit insgesamt neun Auszubildenden, dem kfz-Mechatroniker/-in mit zwei Auszubildenden und den Lagerberufen (Fachlagerist/in und Fachkraft für Lagerlogistik) mit vier Auszubildenden bildet die Gruppe der Berufskraftfahrer mit 25 jungen Menschen den Löwenanteil der Azubis. Dies ist ganz klar der Thematik geschuldet, dass gerade im Arbeitsmarkt der Kraftfahrer die Not am Größten ist und Pabst sich so schon heute für die Zukunft rüstet.

Und dass die Neulinge gleich richtig für den Arbeitsalltag gerüstet sind, werden sie langsam darauf vorbereitet. Die ersten drei Tagen verbringen alle gemeinsam in der Jugend Umweltbildungsstation KjG-Haus in Schonungen. Dort gibt es neben Team-Trainings und kniffligen Aufgaben, wie Floßbau auf dem Main auch genügend Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Danach gibt es zwei weitere Tage mit Einstimmungsseminaren in das Berufsleben. Dort gibt es Wissenswertes über den ersten Eindruck beim Kunden, der allgemeinen Unternehmenskommunikation, den Umgangsformen im Beruf und natürlich auch alles rund um die PABST-Familie. „So werden alle Azubis nicht nur gleich mit den Werten und Gepflogenheiten von Pabst vertraut gemacht, sondern stärken auch den Zusammenhalt. Das ist uns sehr wichtig“, erklärt Felicitas Gehrold, Ausbildungsbeauftragte bei Pabst.

Damit startet in diesem Jahr wieder ein sehr starker Jahrgang in die Ausbildung und Pabst Transport wünscht seinen neuen Auszubildenden auf diesem Weg viel Erfolg und eine spannende Zeit! Alle, die für September 2019 auf der Suche nach Ausbildungsplätzen sind, können sich ab sofort bewerben oder auf der Homepage unter www.pabst-transport.de/ausbildung genauer informieren.

Die Pabst Transport GmbH & Co. KG beschäftigt zurzeit gut 400 Kraftfahrer und gut 220 Mitarbeiter in anderen kaufmännischen und gewerblichen Berufen. Darin sind 60 Auszubildende in allen Bereichen enthalten. Insgesamt sind für das Unternehmen rund 300 Fahrzeuge im Einsatz, die alle zentral aus der Firmenzentrale in Gochsheim koordiniert werden.

Foto (Pabst): Das Foto zeigt den Großteil der Auszubildenden mit den Ausbildern (rechts im Bild) Volkmar Sieber, Daniela Herold und Felicitas Gehrold.

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Sep22
    Kulturherbst Untereisenheim22.09.2018 11:00 — Eisenheim
  2. Sep22
    Erdmöbel22.09.2018 19:30 — Schweinfurt
  3. Sep22
    Joscho Stephan Trio - Gypsy Swing Konzert22.09.2018 20:00 — Haßfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt