Köstner Stahlzentrum: Starke Mannschaft mit vier Jubilaren

26. Oktober 2016

Bamberg: „Durch dick und dünn gehen“, heißt es im Volksmund. Solchen Zusammenhalt findet man auch im Stahlzentrum der Richard Köstner AG in Bamberg. Gleich vier Mitarbeiter „der ersten Stunde“ halten ihrem Arbeitgeber seit zehn Jahren die Treue. Niederlassungsleiter Andreas Heilmann, Christian Meinhardt, Sven Kühlein und Theodor Wendler heißen die vier Beschäftigten, die Köstner-Vorstand Dr. Norbert Teltschik bei einer Betriebsfeier in Neustadt/Aisch am 25. Oktober gewürdigt hat.

Während der 51-jährige Andreas Heilmann seit 2006 als Niederlassungsleiter die unternehmerische Verantwortung für den Standort Bamberg trägt und unter anderem den Ausbau der Geschäftsbeziehungen verantwortet, ist Christian Meinhardt, 37 Jahre alt, seit 2010 Abteilungsleiter für den Vertrieb. Zuvor war er Fachverkäufer für Stahl.

Sven Kühlein, 41 Jahre alt, ist inzwischen Ausbildungsbeauftragter am Standort in Bamberg und Fachverkäufer. Theodor Wendler begann wie seine drei Kollegen beim Familienunternehmen im Jahr 2006. Zunächst stellvertretender Niederlassungsleiter, ist der 47-Jährige seit 2010 Einkaufsleiter.

Dass man bei Köstner in Bamberg an einem Strang zieht, daraus machen die vier Jubilare kein Geheimnis. „Geht nicht, gibt´s nicht“: Dieses Motto hat sich Andreas Heilmann auf die eigenen Fahnen geschrieben. „Es gibt immer Möglichkeiten, neue Herausforderungen zu meistern“, sagt der Niederlassungsleiter.

Christian Meinhardt blickt noch heute gerne auf die Anfangszeit zurück. „Wir waren damals nur zehn Leute. Da haben wir öfter mal gemeinsam gekocht. Herrlich! Mit 60 Kollegen wird das heute zu einer logistischen Herausforderung. Einmal im Jahr gibt es das trotzdem noch,“ sagt der 37-jährige Vertriebsleiter.

“Man fühlt sich hier fast schon familiär aufgehoben“
Sven Kühlein schätzt an seiner Arbeit, „dass wir ein Team sind, das zusammen gewachsen ist. Ich kannte manche der Kollegen schon vor der Zeit bei Köstner. So hatten wir auch kurze Wege zueinander und einen lockeren Umgangston.“

Auch Theodor Wendler lobt die „Chemie“ am Köstner-Standort in Bamberg. „Ich habe vor Kurzem mit einem Kollegen telefoniert, dabei haben wir uns an die Gründerzeit vor zehn Jahren erinnert. Da wurde mir mein persönlicher Bezug zu Köstner bewusst. Man fühlt sich hier fast schon familiär aufgehoben“, sagt der 47-Jährige.

Das Fazit von Andreas Heilmann nach zehn Jahren Tätigkeit am Standort Bamberg klingt erfreulich: „Trotz schwierigen Marktumfeldes im Stahlhandel, insbesondere nach dem Krisenjahr 2009, haben wir kontinuierlich gegen den Trend in Personal und Lagertechnik investiert und uns erfolgreich im Markt etabliert“.

Heute beschäftigt das Köstner Stahlzentrum in Bamberg 60 Mitarbeiter. Zum Produkt- und Leistungssortiment gehören Flachprodukte, Profilstahl, Stabstahl, Rohre, Hohlprofile, Edelstahl, Aluminium, Konfektionieren nach Maß (Sägen von Profilstahl und Hohlprofilen), Gitterroste, Draht und Zaun, Tor und Türen.

Bild: Sie ziehen bei Köstner in Bamberg an einem Strang, von links: Andreas Heilmann, Christian Meinhardt, Sven Kühlein, Theo Wendler. Foto: Köstner AG

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Mär19
    Auerhaus19.03.2019 19:30 — Schweinfurt
  2. Mär20
    Auerhaus20.03.2019 19:30 — Schweinfurt
  3. Mär20

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt