0 97 21 / 38 71 90 post@revista.de

Straße zwischen Greßthal und Wasserlosen auf 1,3 Kilometern ausgebaut

Landkreis Schweinfurt: Nach nur drei Monaten Bauzeit hat Landrat Florian Töpper jetzt die auf rund 1,3 Kilometern Länge ausgebaute Kreisstraße SW 21 zwischen Greßthal und Wasserlosen für den Verkehr freigegeben.

„Der Ausbau der Straße war der ausdrückliche Wunsch der Bevölkerung“, erinnerte Landrat Töpper bei der offiziellen Freigabe. Der Dank des Bürgermeisters Günther Jakob richtete sich daher auch an alle Mitglieder des Straßenbauausschusses des Kreistages, die dem Ausbau der Straße zugestimmt hatten.

„Straßen sind ein harter Standortfaktor. Dessen sind wir uns am Landratsamt bewusst“, sagte Landrat Töpper. Neben einer guten Infrastruktur gehe es aber vor allem auch um die Verkehrssicherheit. Diese sei am Landratsamt beim Straßenbau stets das oberste Gebot, so der Landrat.

Deshalb wurde unter anderem die bislang kurvige und schwer einsehbare Strecke durch eine leicht geänderte Straßenführung entschärft und die Fahrbahn auf nun sechs Meter – statt wie bisher maximal 5,50 Meter – verbreitert, ebenso das Bankett auf beiden Seiten. Zudem wurde die Entwässerung verbessert, der schadhafte Belag saniert und der Frostschutz verstärkt.

Nach einer öffentlichen Ausschreibung hatte schließlich die Firma Gebrüder Stolz GmbH aus Hammelburg den Auftrag erhalten und im Mai mit den Arbeiten begonnen. Die Kosten für den Ausbau der Kreisstraße einschließlich Grunderwerb, Vermessung und Vermarkung wurden bei der Planung auf etwa 790.000 Euro geschätzt. Diese Kosten werden voraussichtlich leicht unterschritten. Zudem rechnet das Landratsamt aufgrund des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes mit einer Förderung des Projekts von etwa 387.000 Euro.

Jetzt, wo die Maßnahme, bis auf wenige Restarbeiten auf einer Nebenfläche, nahezu abgeschlossen ist, hofft Landrat Florian Töpper vor allem auf eine unfallfreie Strecke. Dafür spendete auch Pfarrer Christoph Dörringer von der Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf Wasserlosen seinen kirchlichen Segen.

Im Bild von links (Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann): Rudolf Gehr (Sachgebietsleiter des Tiefbauamts), Landrat Florian Töpper, Bürgermeister Günther Jakob, Holger Bothe (Leiter des Staatlichen Bauamts Schweinfurt), Bernhard Stolz (Firma Gebrüder Stolz GmbH) und der stellvertretende Landrat Paul Heuler.

Hier können Sie den kostenlosen E-Mail-Newsletter von revista.de abonnieren. Sie erhalten jeden Wochentag die aktuellsten Meldungen per E-Mail:

Anzeige

ÜBER UNS

REVISTA ist seit mehr als 40 Jahren zuverlässiger Partner für Gemeinden, Städte und Kommunen.

Unser Kerngeschäft ist der Druck & Verlag von Amtsblättern, Mitteilungsblättern & Gemeindeblättern.

WEITERE INFORMATIONEN

MEDIADATEN

Jetzt unverbindlich unsere Mediadaten und Preise anfordern. Ihre E-Mail-Adresse genügt.

MEDIADATEN ANFORDERN

SWMAGAZIN

  • SWmagazin Mai 2020 ist online

KLEINANZEIGEN

Ihre private Kleinanzeige (Text) in den Gemeindeblättern, ab nur 10 Euro.

KLEINANZEIGE SCHALTEN

NEWSLETTER