0 97 21 / 38 71 90 post@revista.de

Matratze vor leerstehendem Gebäude abgebrannt – Polizei geht von Brandstiftung aus

Aschaffenburg: Eine Matratze hat am Montagabend vor einem unbewohnten Haus gebrannt. Vieles spricht dafür, dass Brandstiftung das Feuer verursacht hat. Auch durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr kam es zu keinem größeren Sachschaden. Die Aschaffenburger Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Gegen 19.50 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Unterfränkischen Polizei ein Brand in einem leerstehenden Gebäude in der Schoberstraße mitgeteilt. Zunächst ging man von einem Feuer im Treppenhaus aus. Bei Eintreffen der Aschaffenburger Feuerwehr stellten die Einsatzkräfte fest, dass lediglich eine Matratze auf dem Treppenaufgang zu dem ehemaligen amerikanischen Militärgebäude in Brand geraten war.

Die Matratze konnte schnell abgelöscht werden. Nennenswerter Sachschaden entstand nicht, das Gebäude selbst blieb unversehrt. Die Aschaffenburger Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus und hat auch bereits einen Tatverdächtigen im Visier.

 

Hier können Sie den kostenlosen E-Mail-Newsletter von revista.de abonnieren. Sie erhalten jeden Wochentag die aktuellsten Meldungen per E-Mail:

Anzeige

ÜBER UNS

REVISTA ist seit mehr als 40 Jahren zuverlässiger Partner für Gemeinden, Städte und Kommunen.

Unser Kerngeschäft ist der Druck & Verlag von Amtsblättern, Mitteilungsblättern & Gemeindeblättern.

WEITERE INFORMATIONEN

MEDIADATEN

Jetzt unverbindlich unsere Mediadaten und Preise anfordern. Ihre E-Mail-Adresse genügt.

MEDIADATEN ANFORDERN

SWMAGAZIN

  • SWmagazin Mai 2020 ist online

KLEINANZEIGEN

Ihre private Kleinanzeige (Text) in den Gemeindeblättern, ab nur 10 Euro.

KLEINANZEIGE SCHALTEN

NEWSLETTER