GesprächsLaden zwischen Roßmarkt und Zeughaus wird 20 Jahre alt

6. Mai 2019

„Das Reden hat mir gut getan! Es ist schön, dass es diese Einrichtung gibt!“ – Sätze wie diese haben die Mitarbeiter des GesprächsLadens seit seiner Errichtung vor 20 Jahren unzählige Male aus dem Mund von Besucherinnen und Besuchern gehört.

So wie Feuerwehrleute zwar nicht im Dauereinsatz und dennoch präsent und unverzichtbar sind, wenn es brennt, so bieten die Mitarbeiter des GesprächsLadens, ihr Leiter Robert Bundschuh sowie zur Zeit 13 Ehrenamtliche, verlässlich Präsenz und Zeit an, wenn innerpsychisch oder zwischenmenschlich etwas „am Lodern“ ist, wenn ein entlastendes, orientierendes Gespräch hilfreich erscheint. Das Angebot ist unbürokratisch, vertraulich und kostenfrei. Niemand braucht seinen Namen sagen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu den jeweiligen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, kann man einfach über die Schwelle treten und findet kompetente, verschwiegene Gesprächspartner. Seit Eröffnung der Einrichtung haben – nach Auskunft von Robert Bundschuh – mehr als 33 000 Besucher Kontakt mit den Mitarbeitern aufgenommen. Davon nutzten etwa 20 500 Personen die Gelegenheit zu einem Vier-Augen-Gespräch in einer persönlichen Not- und Krisensituation.

„Die Erfahrung zeigt“, so Bundschuh, „unter jedem Dach wohnt ein Ach.“ Das wirkliche Leben sei oft weniger glänzend und perfekt als es sich viele Menschen insgeheim erträumen. Unausweichlich gebe es auch die „Grauschleier“ des Lebens, Schicksalsschläge etwa oder das Gefühl eigener Kraftlosigkeit und Begrenzung. Menschen, die das Gespräch suchen, sind oft von körperlichem Schmerz und seelischem Leid geplagt. Einsamkeit quält oder die Angst zu versagen und weniger wert zu sein als andere. Manche werden aufgerieben von der Sorge um ihre Kinder, bei anderen droht die Partnerschaft zu scheitern oder Arbeitslosigkeit macht einen Strich durch die Lebensplanung. Wieder ein anderer hat seine Not mit dem persönlichen Glauben. Schonungslos und ungefiltert kann im vertraulichen Gespräch angesprochen werden, wo der Schuh drückt. Ratlose, Unentschlossene, Unglückliche, Bedrückte, von Schuldgefühlen Geplagte und Orientierungslose haben im GesprächsLaden einen guten Platz. Das Spektrum der angesprochenen Themen und Gefühle ist breit gefächert. „Einfach nur mal reden“ gehört auch dazu oder eine Information abfragen.
Die Mitarbeiter bekommen häufig dankbare Rückmeldungen. Den Besuchern tut es spürbar gut zu erleben: jemand hat Zeit für mich. Mir hört jemand zu. Ich werde ernstgenommen. Ich darf aussprechen, was mich bekümmert und bedrückt. Da nimmt mich einer an, so wie ich bin. Ich brauche mich nicht zu verstecken und nicht zu verstellen. Belastendes aussprechen, Gefühle klären, Probleme durchschauen: das sind inspirierende Möglichkeiten, sich besser zurechtzufinden, den eigenen Weg klarer zu erkennen. Ein gutes Gespräch kann helfen, die eigene „Tunnel-Sicht“ aufzubrechen, neue alternative Möglichkeiten in den Blick zu nehmen.

Das Vertrauen und die Offenheit der Besucher erleben auch Bundschuh und seine Mitarbeiter immer neu als Geschenk: „Zuhören, ermutigen, trösten, Orientierung anbieten, Information weitergeben, teilhaben dürfen am Leben anderer, das“ – so Bundschuh – „sind Momente, die auch für meine Mitarbeiter und mich das Gesprächsangebot kostbar machen.“

Der GesprächsLaden in der Manggasse 22 hat geöffnet Montag bis Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr, Donnerstag und Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr, und nach telefonischer Vereinbarung unter 09721/207955. Weitere Informationen unter www.gespraechsladen-schweinfurt.de

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Mai27
  2. Mai28
    Kiss Me Kate28.05.2019 19:30 — Schweinfurt
  3. Mai28

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt