Gerhard Fischer nach mehr als 45 Jahren im öffentlichen Dienst verabschiedet

4. März 2010

Oerlenbach: Nach mehr als 45 Jahren im öffentlichen Dienst wurde mit Ablauf des Monats Februar Polizeihauptmeister Gerhard Fischer im Kreise seiner Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter aus dem aktiven Dienst der Bundespolizei in den Ruhestand verabschiedet.

Der stellvertretende Leiter des Bundespolizeiaus- und – fortbildungszentrum in Oerlenbach (BPOLAFZ OEB) sagte, „nun beginnen Sie gleichzeitig einen neuen Lebensabschnitt -in dem Sie eher einen „Unruhestand“ – wie Ihr langjähriges und vielseitiges ehrenamtliche Arrangement für die Gemeinschaft zeigt- erwarten.

In seiner Laudatio dankte Leuthardt dem scheidenden Fischer im Namen des damaligen Bundesgrenzschutzes und der heutigen Bundespolizei für seine geleistete Arbeit und für den Beitrag im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten. Diese haben zu dem guten Verhältnis zwischen der Großgemeinde Oerlenbach und der Bundespolizei hier in Oerlenbach beigetragen.

Der 1950 in Bad Kissingen geborene Vater einer Tochter, eines Sohnes und zweier Enkelkinder trat als 14jährig am 01. September 1964 als Nachwuchskraft für den einfachen Postdienst bei der Deutschen Bundespost in den öffentlichen Dienst ein. Anfang 1970 wechselte Fischer zum damaligen Bundesgrenzschutz und absolvierten die allgemeine Ausbildung. Durch verschiedene Speziallehrgänge erwarb er umfangreiche Fähigkeiten und umfassendes Wissen im Bereich des Fernmeldewesens. So wurden Fischer bis Ende der 90er Jahre u.a. als UKW – Truppführer, Ausbilder bei der damaligen Fernmeldeausbildungshundertschaft Süd (FMAH Süd), Funkstellenleiter, Funktruppführer Einsatz sowie als Systembetreuer verwendet. Nach der Einrichtung des Aus- und Fortbildungszentrums im Jahre 1998 wurde er Lehrkraft im Bereich der computergestützten internen und externen polizeilichen Vorgangsbearbeitung, in der Administration der Infomix Datenbank, in der IT- und Tastschreibausbildung.

Einen nicht geringen Teil seiner Freizeit widmet er in zahlreichen Ehrenämtern dem Gemeinwohl. So ist Fischer seit 1984 im Gemeinderat Oerlenbach, von 1990 bis 2002 war er 3. Bürgermeister von Oerlenbach. Seit Mai 2002 ist er Ortsreferent von Eltingshausen und seit dieser Zeit auch Mitglied im Kreistag. Sport hat bei ihm schon immer einen festen Platz eingenommen. Im Breitensport ist er für Jung und Alt Ansprechpartner und Sportabzeichenprüfer zum Erwerb von Sportabzeichen. Eine über 35malige Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens ist deutlicher Beweis dafür. Fischer wurde als langjähriges aktives Mitglied des FC Frankonia Eltingshausen kürzlich zum Ehrenmitglied ernannt. Daneben seit 1982 beim St. Martinsverein – Kindergarten Eltingshausen 1. Vorsitzender.

Leuthardt fand besonders bemerkenswert, als Fischer anlässlich seines 40-jährigen Dienstjubiläums seine persönliche Bilanz zog und sagte, das er, die Tatsache, an keinem Tag in seinem Leben die Arbeitslosigkeit erfahren musste, als besonderes Glück empfand. Zudem habe seine Lehrzeit Mitte der 60iger Jahre und die Ausbildungszeit Anfang der 70iger beim BGS sein Verantwortungsbewusstsein und den Gemeinschaftsgeist nachhaltig geprägt.

„Sorge um Ihre Zukunft brauche ich mir mit dieser Vita nicht zu machen“, so Leuthardt und wünschte Fischer alles Gute, Gesundheit und viel Spaß sowie Erfolg mit seiner neuen Zeit im neuen Lebensschnitt.

Auch der Erste Bürgermeister der Großgemeinde Oerlenbach, Siegfried Erhard, war gekommen, um Gerhard Fischer alles Gute für seinen Ruhestand zu wünschen. Erhard hob hervor, dass Fischer durch seine ehrenamtliche Tätigkeit stets ein Bindeglied zwischen der heutigen Bundespolizei und den Bürgern war „so stellt man sich einen Polizeibeamten vor, der sich für das Gemeinwohl einbringt“, sagte Erhard.

Bild v.l.n.r.: Erster Polizeihauptkommissar Bodo Pahl, Erster Bürgermeister der Großgemeinde Oerlenbach Siegfried Erhard, Gabriele Fischer, Gerhard Fischer, Stellv. Leiter des BPOLAFZ Oerlenbach Polizeirat Thomas Leuthardt, Polizeihauptkommissar Andreas Werner

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Sep22
    Kunstmatinee mit dem Kaiser Quartett22.09.2019 11:00 — Schweinfurt
  2. Sep22
    Die Bubbels - „Kinder-Musik-Spaߓ22.09.2019 15:00 — Schweinfurt
  3. Sep22

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt