52-Jähriger greift nach Streit zu Schusswaffe – Spezialeinsatzkommando vor Ort – niemand verletzt

18. April 2016

Niedernberg: Ein 52-Jähriger hat am Samstagabend für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Nach einem Streit innerhalb der Familie hatte der Besitzer mehrerer Schusswaffen zu einer Pistole gegriffen. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den offenbar psychisch Belasteten in Gewahrsam. Im Anschluss wurde er in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Gegen 22.00 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken. Er gab an, dass der 52-Jährige nach einem Familienstreit zu einer Pistole gegriffen habe, worauf die Anwesenden das Haus unversehrt verlassen haben.Die Obernburger Polizei war rasch mit mehreren Streifenwagen in der Hauptstraße vor Ort. In der Folge wurde die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Unterfranken und auch ein Spezialeinsatzkommando hinzugezogen. Nachdem die für derartige Einsatzsituationen besonders geschulten Beamten der Verhandlungsgruppe Kontakt mit dem Mann aufgenommen hatten, ließ sich der 52-Jährige gegen 01.50 Uhr widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand. Die sich legal in seinem Besitz befindlichen Schusswaffen wurden sichergestellt. Der offenbar psychisch Belastete kam in ein Bezirkskrankenhaus.

online gestellt von Florian Kohl

Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de

--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Dez14
  2. Dez14
    Russisches Klassisches Staatsballett14.12.2018 19:00 — Bad Neustadt
  3. Dez14

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0
Fax 09721 / 38719-38

Öffnungszeiten
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Kontakt | Anfahrt