19-Jähriger fährt betrunken in der Probezeit – Betäubungsmittel sichergestellt

13. Januar 2020

MÖMLINGEN, LKR. MILTENBERG. Die Verkehrskontrolle eines 19-Jährigen in der Bahnhofstraße hat am frühen Sonntagmorgen eine Alkoholfahrt in der Probezeit aufgedeckt und führte zur Sicherstellung von Betäubungsmitteln. Außerdem filmte er die Beamten bei der Durchsuchung seiner Wohnung und veröffentlichte das Video auf "Snapchat".

Bereits zu Beginn der Kontrolle gegen 04:30 Uhr konnten die Beamten bei dem 19-Jährigen und noch in der Probezeit befindlichen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft feststellen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,51 mg/l. Aus dem Pkw des jungen Mannes drang zudem starker Marihuanageruch woraufhin das Fahrzeug nach dem Ursprung des Geruches durchsucht wurde. Unter der Fahrerfußmatte wurden die Beamten fündig. Sie fanden ca. 6 Gramm Marihuana sowie ca. 37 Gramm Haschisch portionsweise in Druckverschlusstüten zu Konsumeinheiten verkaufsfertig verpackt auf. Das Rauschgift wurde sichergestellt und der 19-Jährige zu einer Blutentnahme zur Dienststelle verbracht. Nach Sachverhaltsschilderung ordnete die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg eine Durchsuchung der Wohnung des jungen Mannes in Großwallstadt an. Diese führte, wie vermutet, zum Auffinden weiterer Betäubungsmittel. Es konnte eine weitere, geringe Menge Marihuana sowie eines Blisters mit sechs Tilidin-Tabletten fest- und sichergestellt werden. Tilidin ist ein sehr starkes Schmerzmittel welches als Betäubungsmittel gilt. Der Erwerb und Besitz ist nur mit speziellem Rezept erlaubt. Ein solches konnte der junge Mann nicht vorweisen. Als wenn das nicht schon genug wäre, filmte der 19-Jährige zudem noch die Beamten bei der Durchsuchung seiner Wohnung heimlich mit seinem Handy und veröffentliche dieses Video anschließend unerlaubt mittels einer App namens „Snapchat“. Ein Beamter bemerkte diese Aktion jedoch woraufhin auch noch das Handy des jungen Mannes zur Beweissicherung sichergestellt wurde. Den Mann erwarten nun mehrere Straf- und OWi-Verfahren. Gegen ihn wirdunter anderem wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln, Verstößen gegendas Straßenverkehrsgesetz sowie dem unerlaubten fertigen und veröffentlichen vonBildaufnahmen anderer Personen ohne deren Kenntnis bzw. Einverständnis ermittelt.

online gestellt von Florian Kohl


Florian Kohl ist Inhaber von REVISTA in Schweinfurt, Podcaster bei schweinfurtundso.de, Blogger bei floriankohl.de und Partner bei kunkel & kohl. Du erreichst Florian per Email unter fkohl@revista.de
--- Werbung | Sie möchten hier werben? Tel.: 0 97 21 / 38 71 9 0 | post@revista.de ---
 

Veranstaltungen

  1. Jan26
    Die Physiker26.01.2020 19:30 — Schweinfurt
  2. Jan26
  3. Jan27
    Die Physiker27.01.2020 19:30 — Schweinfurt

Kontakt

REVISTA e.K.
Londonstr. 14b
97424 Schweinfurt

Telefon 09721 / 38719-0

telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8 bis 15 Uhr
Fr: 8 bis 11 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt | Anfahrt