Lagerfeuer und eigene Fahnen – Kinderzeltfreizeit der Kommunalen Jugendarbeit

Koja_Jugendfreizeit-Wasserlosen_Gruppenfoto_08-2011

Landkreis Schweinfurt: Glück gehabt mit dem Wetter hatten die 36 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahre und die sieben ehrenamtlichen Betreuer und Betreuerinnen auf dem Jugendzeltplatz in Wülfershausen.

Bei der Kinderzeltfreizeit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt waren die Kinder in großen Gruppenzelten untergebracht. „Jede Gruppe hat sich eine Gruppenfahne künstlerisch gestaltet – es sind ganz tolle Exemplare dabei rausgekommen“, berichtet Fahrtenleiter Dieter Renninger.

Essenkochen auf dem Gaskocher, Lagerfeuer und Grillen standen ebenso auf dem Programm wie Geländespiele, Workshops, Spaß und Spiel sowie ein Besuch des Erlebnisbades Sinnflut in Bad Brückenau.

Beim Besuch von durch die Kreisjugendpflegerin Bettina Stampf zeigten die Kinder stolz ihre selbst gebatikten T-Shirts, ihren Schmuck aus Kokosnussschalen und erzählten von ihren Erlebnissen. „Die Kindergruppe war toll zusammengewachsen und alle verstanden sich gut, es gab auch kein Heimweh – das ist echt super. Sicherlich ein großer Verdienst des gesamten Betreuerteams“, sagt Renninger.

Auch im nächsten Jahr ist die Kinderzeltfreizeit wieder im Angebot – dann geht‘s nach Stadtlauringen. „Klar sind wir wieder mit dabei – wenn der Dieter und die anderen auch mit fahren“, kam es von den Kids zum Abschluss. Na, dann bis zum nächsten Jahr!

 



Jetzt für den kostenlosen Newsletter anmelden und jeden Tag die aktuellen revista.de Meldungen per Email erhalten: